Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Kindertagesstätte Eschenbach

Stirnbergstraße 28
92676 Eschenbach i.d.OPf.
Telefon: 09645 / 602950-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Träger
Stadt Eschenbach i.d.OPf.
Marienplatz 42
92676 Eschenbach i.d.OPf.
Tel. 09645 / 9200-0

Leitung
Elvira Brand (Dipl. Sozialpädagogin FH)

Personal
8 Erzieherinnen und 9 Kinderpflegerinnen betreuen die Kinder. Unterstützt von Praktikanten
in der Ausbildung zu diesen Berufen.
Kinderkrippe und Kindergarten nehmen am Bundesprogramm "Sprach-KiTa" teil. Daher sind
zusätzlich 2 Erzieherinnen als Sprachfachkräfte eingestellt.

Einzugsbereich
Stadt Eschenbach mit den dazugehörigen Ortsteilen.

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt jedes Jahr Ende Januar. Bei Zuzügen ist eine Anmeldung auch später möglich, soweit Plätze vorhanden sind.

Öffnungszeiten
Montag - Donnerstag: 7.00 Uhr - 16.00 Uhr
Freitag:                        7.00 Uhr - 15.00 Uhr

Ferien
Im August bleibt die Kindertagesstätte 3 Wochen geschlossen. Die anderen Schließtage werden
rechtzeitig bekannt gegeben.

Gruppenstärke
Kinderkrippe:    Zwei Gruppen mit jeweils 12 Kindern im Alter von 1 - 3 Jahren
Kindergarten:    Zwei Gruppen mit jeweils 20 Kindern im Alter von 2,9 - 4 Jahren  
                          Zwei Gruppen mit jeweils 25 Kindern im Alter von 5 - 6 Jahren

Unser Bild vom Kind
Im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit steht das Kind, das wir als eigenständige
Persönlichkeit ansehen.
Wir begleiten, erziehen und bilden die Kinder ganzheitlich in ihren individuellen Entwicklungs-
und Lernprozessen.
Im täglichen Miteinander pflegen wir einen vertrauensvollen Umgang und schaffen einen Raum der Begegnung und Geborgenheit.
Jeder Mensch ist für uns wertvoll und einzigartig, egal welcher Nationaltiät oder Religion.

Unser pädagogisches Konzept
Der Bayerisches Bildungs- und Erziehungsplan ist der gesetzliche Rahmen für unser
pädagogisches Handeln.
In unserer Einrichtung arbeiten wir nach dem situationsorientierten Ansatz, d.h. wir handeln nach der individuell gegebenen Situation und den momentanen Bedürfnisssen der Kinder. Wir beobachten die Kinder in allen Situationen des Alltags und greifen aktuelle Ereignisse, Interessen und Wünsche der Kinder auf.
Die Kinder werden in den Gruppen altersgemischt betreut.
In der Kinderkrippe sind die Kinder in festen Stammgruppen. Diese bieten den Kindern Sicherheit und Orientierung. Eine intensive Beziehungsarbeit ist für diese Altersgruppe besonders wichtig.
Im Kindergarten werden die Kinder in Gruppen altershomogener Mischung betreut. Die 2 Gruppen im Erdgeschoß werden von den jüngeren Kindern besucht. Die 2 Gruppen im Obergeschoß von den älteren Kindern.
Wir arbeiten nach einem teiloffenen Konzept. Nach dem Ankommen in Stammgruppen öffnen wir die Gruppen und die jeweils altersgleichen Gruppen arbeiten zusammen.
Kinder im Alter von 3 - 6 Jahren haben ganz unterschiedliche Bedürfnisse und Interessen.
Durch die altershomogene Betreuung können wir intensiver auf das einzelne Kind eingehen.

Unsere pädagogischen Ziele
Betreuung, Erziehung und Bildung sind das Fundament für das Wohlbefinden des Kindes. Unser Ziel ist es, den Kindern eine abwechslungsreiche Bildungsumgebung zu bieten, in der sie viel ausprobieren, erfahren und erleben können.
Die Förderung und Stärkung der folgenden Grundfähigkeiten sind uns besonders wichtig:
       - Personale Kompetenz
         (eigene Bedürfnisse erkennen und äußern, Selbstwertgefühl entwickeln,
          Mitbestimmung erfahren)

       - Soziale Kompetenz
         (lernen Verantwortung für sich und andere zu übernehmen, Konflikte lösen,
          Mitgefühl entwickeln, Kommunikation stärken)

       - Lernmethodische Kompetenz
         (Interesse und Freude am Lernen entwickeln, Gelerntes umsetzen, anwenden und
         festigen)

       - Widerstandsfähigkeit (Resilienz)
          (lernen Veränderungen, Verlusterfahrungen und kritische Ereignisse auszuhalten und
           damit umzugehen, lernen eigene Ressourcen erfolgreich zu nutzen)

Beobachtung/Dokumentation
Die regelmäßige Beobachtung der Kinder mittels strukturierter Beobachtungsbögen sichert jedem Kind die Aufmerksamkeit, die es benötigt, um entwicklungs- und altersgemäß gefördert zu werden.
Ziel unserer Beobachtungen ist es, ein genaues Bild vom einzelnen Kind (bzw. der Gruppe) zu erhalten.
Die Auswertungen der Beobachtungsbögen ist die Grundlage für die jährlichen Entwicklungsgespräche zwischen den pädagogischen Kräften und den Eltern. Eine gute Erziehungspartnerschaft mit den Eltern ist uns sehr wichtig.

Hinweis: Ausführliche Konzeptionen werden momentan überarbeitet.

Drucken E-Mail